elevant - @ myblog.de

viel passiert

Dieses Wochenende lässt sich fast nicht in einen Eintrag packen. Los ging es am Freitag. Der war ziemlich durchgeplant. Besonders da ich meine Besprechung am Donnerstag wegen leichter Grippe und starkem Husten abgesagt hatte. Was eine gute Idee war, denn der Husten führte am Freitag zu gelegentlichen erbrechen. (Somit war das erste drittel dieser Schwangerschaft doch nicht besser als in der letzten.) Also legte ich mich ins Bett , anstatt einen Geburtstagskuchen für Fiona zu backen. Mein liebster Mann hat aber auf die Werbung vom Vortag gehört und mit Hilfe einer Backmischung noch einen gezaubert! (Und versprochen nie wieder über Backmischungen zu schimpfen - sie gehen schneller!)
Als die letzten Geschenke verpackt waren hat er einen kleinen Zornpinkel vom Kindergarten abgeholt und nach diversen unverständlichen Trotzanfällen haben wir es doch geschafft los zufahren. Zum Familienwochenende unserer Pfarrei in den Allgäu!
Es war sehr schön. (Und es wäre noch schöner gewesen wenn ich fit gewesen wäre) Fiona hat, wie immer, die Kinder genossen und wir, dass wir uns um nichts kümmern mussten und viele nette Leute kennen gelernt haben.
Am Sonntag war Fionas 3. Geburtstag. Wir hatten nur ein kleine Auswahl an Geschenken mitgenommen. Damit sie auch spielen kann und wir nachher keine Kleinteile einsammeln müssen. Der Renner war wie erwartet der Arztkoffer. Die Bücher wurden zur Kenntnis genommen. Und mehr war auch nicht wichtig - sie hat ja jetzt einen ARZTKOFFER. Der wurde den ganzen Tag mit rum geschleppt. Auch auf die Wanderung.
Sie hat es sehr genossen, das ihr so viele Leute gratuliert haben. Geschenke sind ihr (wie erwartet) keine abgegangen. Die restlichen gab's dann heute und sorgten auch für Begeisterung. Es war, glaub ich, ein sehr gelungener Geburtstag. Jetzt fehlt nur noch die Feier im Kindergarten. Und die werden wir wohl auf Mittwoch verlegen - weil Fiona heute ziemlich krank war.
29.10.07 20:37


Mein Mathe-Kind

Fiona kann rechnen! Und uns unbedarfte Eltern mal wieder mit offenem Mund stehen lassen.
Am Nachmittag wollte sie Süßigkeiten - und bekam ein paar von den letzten Ostereier. Sie wollte 3 und hat dann eines gegen eine Brausestange eingetauscht. Das es nur noch 2 Eier sind ist dann nicht so schwer.
Nach dem Abendessen bekam sie noch mal Eier. Sie wollte 2. "Jetzt hab ich 4 Eier gehabt!" Wenn sie da mal nicht gerechnet hat! - Meine Tochter!
14.10.07 11:03


Jetzt darf ich es endlich verraten

Am besten mit einem passendem Zitat:

"Doch eines schönen Tages wird’s dich geben. Ich freue mich schon heute sehr darauf. Dann lernst du laufen, und dann lernst du leben, und was daraus entsteht, heißt Lebenslauf." von Erich Kästner

Nach dem wir letztes Wochenende an der Schwiegermutter gescheitert sind hat der Tanten-Info-Service funktioniert und ich wurde heute per Telefon beglückwünscht. Aber bei einem Wochenende am Berg lässt sich eine Schwangerschaft sehr schlecht verheimlichen, besonders wenn man es eh nicht will.
8.10.07 20:10


Älter

wird die liebe Fiona. Gestern wollte sie das erste Mal nicht aus dem Kindergarten abgeholt werden: "Ich will noch länger bleiben!" Na, heute morgen hab ich ihr das gewohnheitsmäßige "Ich will nicht in den Kindergarten" nicht mehr so ganz abgekauft.
Dafür hat sie den armen E. beim Turnen ganz schön verschreckt, so das er bei der Begrüßung vor ihr weggelaufen ist. Früher war sie die schüchterne... Und außerdem ist sie geturnt. Rauf und runter und rund herum. Ohne Pause und Gemecker. Und hat nicht zu geschaut, wie sonst. Besonders weil es das erste Mal in einem neuen Kurs für größere Kinder war - ich bin platt.
Und ach ja, die zurückhaltende Prinzessin hat gerauft. Mit dem Nachbarsbub. Wegen einem Fön, mit dem er NACH ihr gespielt hat. Ich war so perplex, dass es eine Weile gedauert hat, bis ich ihm geholfen hab.
Wo ist mein Kind geblieben? Haben die es im Kindergarten vertauscht? Oder wird sie einfach älter und gewöhnt sich an adere Kinder... Sie hat doch IMMER nur geguckt und nichts getan. Und nun... Aber schön ist es schon.
28.9.07 10:29


Schauermärchen

Wir haben heute einen sehr schönen Radlausflug gemacht. Ein bisschen durch den Wald, am Ende ein Eis am See und dann zurück. Nun, auf einem schönen Waldweg kamen uns Spaziergänger entgegen. Wir sind natürlich ausgewichen. Nur war am Rand ein vermooster Baumstumpf. Und der rechte Reifen vom Radlanhänger ist drüber gefahren - der Hänger ist umgekippt! Ihr glaubt gar nicht wie schnell ich von meinem Radl unten war. Aber mein lieber Mann war natürlich schneller. Wir haben das Kind schnell von seinen Gurten befreit und getröstet. Sie hat eine ordentliche Aufschürfung an der Schläfe, die auch sehr schnell angeschwollen ist. Als wir den Hänger wieder auf gestellt haben viel uns als erstes der Schutzengel entgegen, den sie heute morgen im Kindergottesdienst bekommen hat. Der hat ihr Auge gut beschützt! Und zuhause hat sie brav ihre Wunde gekühlt. Sonst will sie sie Kühlpads immer nicht haben...
23.9.07 20:57


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de!
Gratis bloggen bei
myblog.de