elevant - @ myblog.de

"Den Deutschen fehlt der Wunsch zum Kind" ist heute die Schlagzeile der S?ddeutschen Zeitung. Mir tut ein f?nftel der jungen Leute wirklich Leid. So viele wollen angeblich keine Kinder. Und der Rest der Bev?lkerung auch irgendwie. Flori hat n?mlich die Theorie aufgestellt, das kinderreiche Gesellschaften gl?cklicher sind. Das w?rde auch die "es geht den Bach runter"-Stimmung in Deutschland erkl?ren.
Als frische Eltern haben wir n?mlich festgestellt, das Babys gl?cklich machen. Wir waren zum Beispiel mit Fiona in der Kirche. Sie war nicht besonders gut drauf, eher gnatschig, wir sind immer wieder aufgestanden und mit ihr rumgelaufen. Man k?nnte meinen, dass es die Leute um uns herrum gest?hrt h?tte... nein, die Frauen in der Bank vor uns haben sich ab und zu umgedreht, Fiona gesehen und seelig gegrinst. Dem Gesichtsausdruck nach sind sie ein St?ck gl?cklicher aus der Kirche gegangen. Ein Mann der hinter uns sa? hat nach der Kirche zu mir gemeint, dass das geschrei von Fiona noch sch?ner war, als der Basilika Chor. Und der ist wirklich gut. Er hat durch Fiona auch ein paar gl?ckliche Minuten gehabt.
Wenn ich Tram fahre unterhalte ich mich jetzt jedes Mal. Mit in den Kinderwagen guckenden, l?chelden alten Damen, jungen Frauen mit versonnen Blick auf mein (manchmal auch n?rgeldes) Baby.
Floris Theorie ist, das man, wenn man ein Baby anschaut gl?cklich ist. Es muss nicht das eigene sein. Sonst w?rde es nicht so viele Kinderwagengucker geben. (Ich bin ja selbst einer... und ich schau nicht nur in meinen!) Demnach sind Gesellschaften, in denen es viele Kinder zu sehen gibt gl?cklicher. Das gilt besonders f?r die kleinen Neugeborenen und S?uglinge. Allerdings sieht man bei uns ganz selten Kinder, je j?nger umso weniger. Wo ich mit der 4 Wochen alten Fiona in die Uni gefahren bin waren die Trambahn-Omas ganz erstaunt, was f?r ein kleines Baby ich dabei hab. Und das sind sie immer noch und Fiona ist jetzt ein halbes Jahr. Ich habe auch bemerkt, dass ich ganz selten j?ngere Babys sehe. Bei uns ist es anscheinend nicht ?blich, mit einem Neugeborenen vor die T?r zu gehen. Nat?rlich ist es f?r M?tter schwierig, man kann nich planen. Manchmal will man den ganzen Tag endlich raus, kommt aber vor lauter Stillen, Wickeln und Kind herum tragen nicht dazu. Aber wenn meine Fiona in ihrem Kinderwagen weint, hat das noch niemanden gest?rt. Eher das jemand mir bisher unbekanntes anf?ngt mit ihr zu reden. Und wenn sie schl?ft oder fr?hlich ist und ich mit ihr einkaufen gehe h?re ich jedes mal, was sie doch f?r ein friedliches Kind ist.
Also liebe Mitm?tter, ihr habt einen Auftrag! Geht raus, macht eure Umgebung gl?cklich und steckt andere an... Ihr wi?t ja selbst, das Babys ansteckend sind. Und meiner Meinung nach haben Leute ohne Kinderwunsch einfach noch kein Baby im Arm gehalten. Nur das wird sich nicht ?ndern, wenn man keine Kinderw?gen in Stra?encafes sieht.
3.5.05 11:03


Juhu, ich hab meinen ersten Muttertag hinter mir. Und Floris ersten Vatertag. Fiona hat uns auch extra Angelacht
Wir haben am Donnerstag meine Schw?gerin auf der Kaindlh?tte besucht. Schlie?lich sollte sie ihren Geburtstag nicht nur mit dem bewirten besoffener V?ter verbringen. (H?tte sie ohne uns auch nicht gemusst, es waren keine "schlimmen" G?ste da) Au?erdem wollte Flori einen Vatertagsausflug mit seiner Tochter machen. Und ich durfte mit!

Fiona hat jetzt auch endlich keinen verstopften Tr?nenkanal mehr. Entweder die hom?opathischen Tropfen, die der Arzt verschrieben hat haben endlich geholfen, oder die kalte Bergluft hat ihr so gut getan. Ich hoffe blo?, dass das eitrige Auge nicht wieder kommt.

Ach ja, seit Samstag ist unser Foto kaputt. Die Linse f?hrt nicht mehr ein. Ich konnte leider keine Bilder von meinem ersten Muttertag machen. {Emotic()} Also muss ich morgen in den Saturn laufen und Foto umtauschen.
9.5.05 21:56


Fiona ist gestern geimpft worden. Gegen fast alles wichtige (HiB, Keuchhusten, Tetanus, Diphterie, Kinderl?hmung) Laut Arzt ist die f?nfach-Impfung vertr?glicher, deswegen kommt Hepatitis B irgendwann sp?ter. Eigentlich h?tte ich sie schon vor 3 Monaten impfen lassen k?nnen, aber sie hatte oft einen Schnupfen und immer das tr?nende, eitrige Auge. Und Fr?hjahr ist besser als Winter oder Sommer. Au?erdem rechne ich eh nicht damit, das sich Fiona mit diesen Krankheiten ansteckt.
Auf jeden Fall lag mein Superkind beim Arzt auf der Liege und hat gelacht. Wie man das halt so macht wenn fremde M?nner mit Spritze einen ansehen. Als er sie dann gepixt hat hat sie nicht mehr gelacht, sonder etwas verdutzt geguckt. Dann hab ich sie wieder angezogen und sie hat wieder gelacht. Und ich dachte immer, dass Kinder beim Impfen weinen.

11.5.05 09:09


Es ist eigentlich viel zu sch?nes Wetter, um vor dem Computer zu sitzen. Aber mein Praktikum macht sich nicht von alleine. Au?erdem kann man mit frisch lackierten N?geln nicht viel machen, au?er tippen.
Fiona hat sich eben das erste Mal vom R?cken auf den Bauch gedreht. Anders rum kann sie schon l?nger und die letzten Tage hat sie es immer wieder probiert, aber sie hat sich mit ihrem Arm gebremst. Und jetzt ist es ihr gegl?ckt, obwohl sie furchtbar m?de ist.
26.5.05 14:35




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de!
Gratis bloggen bei
myblog.de