elevant - @ myblog.de

Wieder da!

Ja ja, das war richtiger Ferien Stre?, der mich so lange vom schreiben abgehalten hat. Immerhin waren grad sechs Wochen Sommerferien und ich hatte einen Urlaubsbed?rftigen Mann zu Hause. Da man das nicht lange aush?lt sind wir mal schnell zum Gardasee gefahren. F?r eine Woche nach Sirmione!
Sch?n wars, danach konnte Fiona winken und Italienisch... fast zu mindestens. Ein Italienurlaub ist f?r Eltern das reinste Seelenstreicheln. "Que bella babino!",... (Ja, Fiona wird immer f?r einen Jungen gehalten... Nein, rosa Latzhosen helfen nicht immer!) Dauernd wird das Kind gelobt und bewundert, st?ndig bekommt man "Coplimenti" Und man kann auch um 20 Uhr essen gehen ohne den Vorwursvollen Blicke der anderen G?ste ausgesetzt zu sein: "Das tun diese Rabeneltern ihrem Kind an! Essen gehen!" (Ja, wir sind mit Fiona auch in Deutschland schon essen gegangen und sie hat nicht geweint, sondern war zufrieden. Aber wir nicht!) In Italien kommen auch dann noch Familien mit Babys, wenn wir schon fertig sind. Man hat nie das einzige Kind im Restaurant und es stehen Crissini auf dem Tisch mit denen man sein Kind ruhig stellen kann. Die Leute am Nebentisch lachen und winken r?ber, zumindestens Italiener.
Also wir haben unseren Urlaub schon weiter empfohlen und auch schon eine begeisterte Italien-Familien-Urlauber-Karte bekommen.
Nur die arme Fiona f?hrt jetzt winkend durch die Stadt und niemend winkt zur?ck...
Bitte winkt doch mal jemand einem Kind im Kinderwagen zur?ck! Sie werden auch angelacht!
So der stre?igere Teil vom Urlaub kommt noch...
20.9.05 12:40


weiter mit der Urlaubstour!

Nach dem wir ein paar Tage aus Italien zur?ck waren ging es gleich weiter nach Freiburg, zu meinem Bruder. Wir hatten ihm bei der Taufe versprochen im Sommer mal vorbei zu schauen und besonders h?ufig kommt eigentlich niemand unserer Familie nach Freiburg.
Am zweiten Tag von unserem Besuch hat Fiona aufgeh?rt in der n?he der WG-Katze zu wimmern. Langsam konnte sie es auf dem Boden aushalten, auch wenn die Katze in Sicht war.
Auf dem R?ckweg sind wir dann noch zu Floris Schwester in die Schweiz gefahren, damit Fiona sich auch an Hunde gew?hnt. Nach einem Tag hat sie sich auch getraut, einen anzufassen.
Mittlerweile beobachtet sie (vom Kinderwagen aus) sehr gerne Hunde. Die sind fast so toll wie andere Kinder.
25.9.05 21:15


Das Ende naht!

Zu guter letzt wollten wir in der letzten Ferienwoche noch mit Fionas Taufpatin zusammen Floris andere Schwester auf der Kaindlh?tte besuchen. Die Taufpatin war allerdings nach der Hochzeit ihrer Schwester so geschafft und ?beranstrengt, dass sie krank wurde. Also sind wir alleine rauf.
Fiona fand die Kraxe super, sie sieht viel, ist bei Mama und schlafen oder Keks essen konnte sie auch. Und so eine H?tte findet sie auch toll, besonders eine mit einem langen Gang, den k?nnte sie den ganzen Tag rauf und runter laufen, wenn nur jemand ihre H?nde h?lt. Und der lieben Tante konnte sie dann den Badschl?ssel klauen und schwups - Fiona braucht nur noch eine Hand zum laufen.
Also es waren sch?ne Tage und auf dem R?ckweg haben wir noch bei Floris Bruder vorbei geschaut und somit die ganze Verwandtschaft durch.
Kein wunder dass man da sechs Wochen Ferien braucht (von denen eine noch gearbeitet wurde).
26.9.05 21:57




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de!
Gratis bloggen bei
myblog.de