elevant - @ myblog.de

Was bin ich denn?

Ich hab gerade im Süddeutsche Magazin vom Freitag geblättert und bin auf der letzten Seite unter dem Titel "Das Prinzip KINDERKRIEGEN" auf alle denkbaren Rollen der Frauen gestoßen. Bloß kann ich mich da nicht so recht finden.

- "egoistische" Nicht-Mutter: naja, die Zeiten waren vorbei ehe sie mir vorgeworfen wurden
- arbeitende "Rabenmutter": momentan habe ich frei! Es sind schließlich Semesterferien. Und zählt "studieren" als "arbeiten"? Ich bin ja mal gespannt wie sich unsere Familienministerin entscheidet, wenn es um die Steuererleichterung geht.
- rückständische "Nur-Mutter": immerhin bin ich ja auch Studentin!

Also bis jetzt werde ich immer vergessen, in dieser ganzen Diskussion ums Kinderkriegen, -erziehen, -bezahlen. Es gibt Familien mit Mutter zuhause oder in der Arbeit, es gibt Alleinerziehende, und es gibt mich: die Studentin mit Kind und Mann, der das Geld verdient. Und ich kann dieses Modell nur weiter empfehlen. Aber (fast) niemand hört auf mich. Und manche kommen auch selber darauf.
3.4.06 12:17


Wetterbericht

Jetzt habe ich gestern extra Wetterbericht im Internet angeschaut. Vor lauter Angst, dass ich Fiona wieder durch den Regen radeln muss. Und was steht drin: es soll schneien! Ich hab dann Panik geschoben, dem Mann gesagt, als er Nachts vom Sport kam, dass ich den Autositz brauche, damit mich wer mitnehmen kann. und was ist: ich schaue heute morgen aus dem Fenster: Sonnenschein. Ok, ein bisschen kalt vielleicht. Also wage ich es und back Fiona mit einen extra Pulli in den Radlanhänger. Für mich kram ich noch mal Mütze und Handschuhe raus. (Gestern habe ich bis auf ein paar alles in den Keller geräumt) Dann radl ich los. Fiona ist heute im Sport sogar freiwillig geklettert. Nur weil ihr balancieren und rutschen so Spaß macht. Dann radl ich zurück, packe dass Kind ins Bett. Eß eine paar Brote, lese Zeitung, setzt mich an den Computer... und die Sonne scheint immer noch!
Nur weil ich es nicht glauben kann stelle ich jetzt meine Wäsche raus und koche mir einen Kaffe und setzt mich in die Sonne. Und Wetterbericht schau ich eh nie mehr!
4.4.06 11:50


Urlaub

Wir waren vor Ostern noch eine Woche im Urlaub in Kroatien. Diesmal bei Rovinj im Hotel Katarina. Das Wetter war frühlingshaft, aber ohne Schnee wie daheim. Dafür Sonnenschein. Wir haben es sehr genossen in einem Familienhotel zu sein, da man beim Essen nicht das Gefühl hatte die anderen Gäste zu stören, oder dem "armen" Kind etwas zuzumuten.
Da das Hotel auf einer Insel war konnten wir jeden Tag eine kleine 5 Minuten Bootsfahrt genießen. Fiona hat festgestellt, dass Steine toll sind und man sie schmeißen kann und sie ihm Meer "blum" machen. Und wir haben festgestellt, dass die Trotzphase nicht mehr weit ist. (Ich hab mir kaum daheim natürlich ein Buch gekauft).
Auf jeden Fall ist Kroatien toll und das hotel kann man auch nur weiterempfehlen.
Am Karsamstag sind wir dann sehr entspannt mit einem zufriedenen Kind zu den Großeltern gefahren.
23.4.06 21:52


Ostern

Ostern wurde dann von den von der Urlaubsfahrt noch erschöpften Eltern bei den Großeltern gefeiert. Fiona hatte soviel Spaß beim Eier suchen, dass sie am nächsten Tag gleich wieder wollte. Oma Kehrtraud hat sich erbarmt und noch ein paar versteckt. Wobei das Suchen von gekochten Eiern viel mehr Spaß macht, da man nicht mit Essen beschäftigt ist. Schließlich gehören Schokoeier in den Mund und außerdem verstecken die Eltern die viel besser als der Osterhase. Auf jeden Fall sind Eier ähnlich toll wie Steine.
23.4.06 21:54


Die Ferien sind vorbei und ich musste heute wieder in die Uni zur Termin Absprache für ein Seminar. Da Fiona Vormittags Turnen hatte war ich ein bisschen unter Termindruck. Doch dank unserer flexiblen Tagesmutter kein Problem. Ich hatte sogar noch eine halbe Stunde Zeit um daheim ohne Fiona Mittag zu essen.
Kinderturnen war das erste mal seit zwei Wochen wieder. Aber Fiona ist eifrig geklettert solange keine anderen Kinder in der Nähe waren. Das fand sie wohl zu gefährlich.
Jetzt bin ich auf jeden Fall k.o. und hoffe das die Kleine bald ins Bett will und ich die Beine hochlegen kann.
25.4.06 19:45




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de!
Gratis bloggen bei
myblog.de