elevant - @ myblog.de

Keine Zeit für nichts

Die letzte Woche ist so viel passiert, dass ich nicht zum bloggen komm. Und wenn nichts passiert wäre käme ich vielleicht mit meiner Studienarbeit besser voran, und hätte auch keine Zeit zum bloggen... aber so ist das Leben, wenn der Tag nur 24 Stunden hat. Hat jemand vielleicht ein paar Stunden für mich übrig? Ich würde sie auch als Abo nehmen.
17.5.07 18:37


Wochenüberblick

Letzten Samstag hab ich mir endlich ein neues Radl gekauft und mein Bahnhofsradl zur Reparatur da gelassen. Das musste natürlich ausgiebig probegefahren werden. Allerdings kann ich den Radlanhänger nicht befestigen, da an dieser Stelle der Ständer angeschraubt ist. Muss ich noch ändern lassen. Und "groß F" war mit dem Anhänger ein bisschen langsam. (Oder liegt es an seinem Rad?)

Am Montag bin ich in die Uni - das langt.

Dienstag haben wir vom Lehrstuhl aus eine Exkursion gemacht zu einem europäischen Hubschrauberhersteller. Sehr, sehr interessant. Wir haben viel gesehen und ich bin mir endgültig sicher, dass ich einen Job in der Rüstungsindustrie moralisch nicht verantworten könnte. Auch wenn die Aufgaben sehr reizvoll sind und man leicht das Einsatzgebiet vergessen kann.

Gestern haben wir uns den städtischen Kindergarten angeschaut. Von außen sehr hässlich, aber ein großer Garten. Deswegen haben wir sie nicht früher dort angemeldet. Nur haben wir keinen Platz bekommen und suchen jetzt nach alternativen. Nun, schon am Telefon war zunächst eine Kindergärtnerin und dann auch die Leitung sehr nett. Und in echt auch. Sie haben gemäß des bayrischen Bildungs- und Erziehungsplans ein Konzept ausgearbeitet und an die Wand gehängt. Genau wie Informationen für die Eltern, was die Kinder zur Zeit im Kindergarten machen. Die Räume sind groß, auch wenn sie einen Anstrich nötig haben. Tolles Material, tolles Konzept mit Stammgruppen und Gruppenöffnung. Ideale Mittagsruhe-Regelung für "klein f": wer will kann mit in einen Ruheraum kommen, bekommt vorgelesen und kann dann liegen bleiben oder leise spielen. Sie macht ja keinen Mittagsschlaf mehr, aber diese Ruhephase braucht sie. Jetzt hoffe ich, dass wir einen Platz bekommen. Es wäre keine Notlösung! Und vor allem macht der Kindergarten früher auf! Wir könne sie so in den Kindergarten bringen wie wir wollen, mal "groß F", mal ich und ich kann sie so bringen, dass ich den früheren Zug ohne gehetze erwische.

Und heute sitze ich vor dem Computer und vor meinen Büchern und schreibe und lese und denke und ärgere mich und plane: kurz ich arbeite an meiner Studienarbeit und an mir
17.5.07 18:38


Präsentationstechniken

Dank meines (zugegebenermassen nicht mehr allzu frischen) Engagement in der studentischen Vertretung meiner Uni konnte ich heute an einem Präsentationstechnik Seminar teilnehmen. Es werden bei uns verschiedene solcher Seminare für engagierte Studenten angeboten, als Ausgleich für Studiengebühren.
Das Seminar war super! Ich habe nützliche Tipp für die Zukunft mitgenommen und habe auch weniger Angst vor weiteren Präsentationen. Wir waren acht Studenten und eine Moderatorin. Es wurden an Hand der Vorstellrunde und eines Gruppenvortrags Kriterien erarbeitet. Jeder hatte zuhause einen kurzen Vortag vorbereitet. Diese wurden mit diversen Auflockerungen und nach den persönlichen Vorträgen als Feedback vermittelt. So ein Seminar kann ich nur weiter empfehlen, besonders wenn man Angst oder nicht viel Übung hat.
21.5.07 21:50


Strohwitwe

Da sitz ich nun allein daheim... und alles zu meinem besten! Damit ich meine Studienarbeit in Ruhe und ohne viel Ablenkung zu Ende bringen kann hat "groß F" "klein f" in die Kraxe gepackt und ist auf die Kaindlhütte. Das steigert dann auch sein Feriengefühl, ohne das die Zeit danach schier unerträglich wird. Und damit es mir auch wirklich gut geht hat er mir auf dem Küchentisch einen Menüvorschlag hinterlassen! Jeden Tag geordnet in Frühstück, Mittagessen und Abendessen und wo ich die Zutaten finde (Gefrierschrank 1. Fach).
Da ich am Freitag in der Uni war und wir uns dann bei Verwandtschaftsfeier und anschließendem Großelternbesuch wieder gesehen haben hatte ich Angst zu verhungern. Aber mein lieber Mann hat mir trotz dank meiner Panik-"mein-Mann-Packt-ein"-e-mail alles mitgebracht und Schnell-Essen eingekauft. Und ich freu mich wie ein Schnitzel auf die Pizza. Ja ja, liebe geht durch den Magen!
27.5.07 23:12


Wieder da...

... sind meine zwei Süßen. Und "klein f" plappert ohne Punkt und Komma. Und sie hat Papa heute erklärt:
f: "Ich brauche kein Lätzchen mehr! Will groß sein."
Papa: "Die Großen haben kein Lätzchen mehr, weil sie nicht mehr batzen. Nicht umgekehrt!"
f: "Ich hab gedacht Große batzen auch. Hab ich falsch gedacht."
29.5.07 20:19




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de!
Gratis bloggen bei
myblog.de