elevant - @ myblog.de

Ich habe es getan... ich habe den Schrecken aller Kinder gelesen: "Jedes Kind kann schlafen lernen"! Fiona ist ja eigentlich ein Superbaby. Sie schl?ft mehr oder weniger durch, wobei eher mehr als weniger. Sie wacht manchmal Nachts auf und ich als brave Mutter mit, aber sie schreit nicht, wetzt nur mit dem Kopf rum und schl?ft dann weiter. Mein Problem war das einschlafen. Vom Papa l?sst sie sich schon seit 1,5 Monaten nicht mehr ins Bett bringen, von mir nur noch mit ins Bett legen, Spieluhr an, singen, warten, singen, reden, warten, rumtragen, zwischendurch schreien und am Ende Stille ich sie. Und wenn sie aufwacht, wenn ich sie ins Bett lege f?ngt das ganze von vorne an.
Mir wurde das ganze zu anstrengend, vor allem weil es immer l?nger dauerte. Meine Nachbarin hat mir das Buch empfohlen. Sie hat diese Methode bei ihrem Sohn angewendet, als er zum einschlafen alle 20 Minuten an die Brust wollte. So schlimm wollte ich es aber gar nicht erst werden lassen. Also hab ich mir das Buch ausgeliehen und gelesen. Immerhin empfiehlt das Buch nicht die Methode "Einfach Schreien lassen" sondern "bei dieser Vorgehensweise verlernt Ihr Kind sozusagen das Schreien". Ich habe Fiona noch nie solange schreien lassen wie bei dem Behandlungsplan von diesem Buch. {Emotic()} Es waren ungef?hr 5 - 7 Minuten. Ich habe sie also ins Bett gebracht, die Spieluhr vorgespielt und gesungen. Dann habe ich ihr "Gute Nacht" gesagt, Licht ausgemacht und bin gegangen. Sie fing nat?rlich das Weinen an, was zieht Mama da auch pl?tzlich ab und tr?gt mich nicht herum und ist ?berhaupt nicht da und so. {Emotic()} Ich w?rd auch schreien, wenn mich pl?tzlich alle alleine lassen. Nach 3 Minuten dufte ich dann wieder zu meinem Kind. Da hat es erst geschrieen.{Emotic()} Es hat sich nicht von mir Beruhigen lassen. (Wo bei ich sie auch nicht aus dem Bett nehmen durfte) Also bin ich nach 2 Minuten wieder raus und nach weiteren 2-3 Minuten war Ruhe. Papa wollte unbedingt schauen, ob es ihr gut geht, aber ich hatte Angst, das er sie aufweckt und er durfte erst nach einer Stunde.
Gott sei Dank hat mein armes Kind heute Morgen wieder gelacht und spielt jetzt vergn?gt auf dem Wohnzimmerteppich.
Hoffentlich schreit sie heute Abend nicht mehr so viel... aber eigentlich hat sie Recht, in dem Moment bin ich nunmal eine Rabenmutter.
5.6.05 09:52
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de!
Gratis bloggen bei
myblog.de